SAP System Kopie

Systemcopy (Homogene Kopie “Win to Win & MSSQL to MSSQL & ABAP only” bei NW 7.0)

 

SAPinst (Master Installation) (sämtliche Java vorarbeiten sind selbstverständlich)

“Database Instance Export auswählen” (wenn auf dem Zielsystem bereits ein SAP System und eine Datenbank laufen)

“Export Preparation” ist falls auf dem Zielsystem noch nichts instaliert ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im SAP System anmelden und Report “SMIGR_CREATE_DDL” ausführen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Systemcopy auf den Target System installieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quick and Dirty Way.

SQL Lokal installieren System Kopie zurückfahren (am besten homogen) und dann nur ein DB move durchführen.

 

Bei einem verteilten System (DB Host und AP Host sind verschieden)

Muss man die Option Distributed System auswählen und den SAPind (SWPM) auf dem DB host ausführen. Dazu muss man noch die Umgebungsvariablen den application hosts auf den DB host übertragen. Sonnst funktioniert das R3load nicht.

 

Um das Target system einzuspielen mus zu erst das ASCS installiert werden auf dem application server.

Dann folgende Registry Keys erstellen.

 

Add the value DisableStrictNameChecking to the registry:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\lanmanserver\parameters

Add a value DisableStrictNameChecking of type DWORD set to 1.

To apply the changes, either reboot your system or restart the Windows Server service without rebooting.

Add the value BackConnectionHostnames:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Lsa\MSV1_0

Add the new multi-string value BackConnectionHostNames.

Enter the fully qualified domain name (FQDN) (in our example: enterprise.wdf.sap.corp) and the short name.

 

Nachach den SAPinst via “sapinst.exe SAPINST_USE_HOSTNAME=wdf-dbcs01i1” starten, damit er die Verbindung zum Datenbank Server herstellt. Vorher unbedingt einen Domain User z.B. RTCWDF\ac2adm erstellen und diesen auch als sysadmin für den SQL Server berechtigen.

Ggf. Den SQL Native Client installieren http://www.microsoft.com/en-us/download/confirmation.aspx?id=27596 (ist im SQL Feature Pack enthalten)

 

 

 

Post Revisions: